Vorsitzende, Präsidenten, Tagungspräsidenten und Geschäftsführer

Von ihrer Gründung 1927 bis zum Jahr 1979 hieß die Gesellschaft Deutsche Gesellschaft für Kreislaufforschung. Sie wurde geleitet von einem Vorsitzenden, der auch gleichzeitig Tagungspräsident der Jahrestagung war.

Eine Ausnahme waren die Jahre 1933 bis 1948, als es per Oktroi einen permanenten Vorsitzenden gab, die Jahrestagung (bis 1941) von einem wechselnden Tagungspräsidenten geleitet wurde.

Nach dem II. Weltkrieg und der Wiedergründung der Gesellschaft 1948 gab es wieder wie ursprünglich den jährlich wechselnden Vorsitzenden, der auch gleichzeitig Tagungspräsident der Jahrestagung war.

Diese Doppelfunktion von Vorsitzendem und Tagungspräsident wurde auch beibehalten, als 1980 nach entsprechender Satzungsänderung die Gesellschaft in Deutsche Gesellschaft für Herz- und Kreislaufforschung umbenannt wurde.

Nach einer erneuten Satzungsänderung 1995 – seitdem heißt die Gesellschaft Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung – wurde eine Ämtertrennung dergestalt eingeführt, als es jetzt einen Präsidenten der Gesellschaft gibt mit einer Amtszeit von zwei Jahren und einen jährlichen Tagungspräsidenten, der die Jahrestagung leitet.

1974 wurde erstmals zusätzlich zur Jahrestagung eine Herbsttagung eingeführt, die von einem weiteren Tagungspräsident konzipiert und geleitet wird.

Auf Wunsch der laut Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit eingerichteten Arbeitsgruppen „Herzschrittmacher“ und „Arrhythmie“ fand deren Kongress erstmals 1989 statt. Diese Kongresse wurden geleitet von den jeweiligen Vorsitzenden der Arbeitsgruppen.

Im Jahre 2004 wurde auf vorherigen Beschluss der Mitgliederversammlung die Herbsttagung und die Tagung der Arbeitsgruppe „Herzschrittmacher“ und „Arrhythmie“ – die beiden Arbeitsgruppen wurden 2001 zu einer einzigen Arbeitsgruppe zusammengefasst – zeitlich und räumlich zusammengelegt, die von je einem Tagungspräsidenten gemeinsam geleitet wird.

Eine Besonderheit stellen die Geschäftsführer dar insofern, als sie aus Gründen der Kontinuität von der Mitgliederversammlung für eine längere Amtszeit gewählt wurden. Erst seit 2007 wird der Geschäftsführer nicht mehr von der Mitgliederversammlung gewählt, sondern vom Vorstand direkt bestellt.

In der folgenden Aufstellung werden die Amtsträger nach ihrer jeweiligen Funktion aufgelistet, also alle Vorsitzenden/Präsidenten von 1927 bis heute, alle Tagungspräsidenten von 1927 bis heute, sowie alle Tagungspräsidenten der Herbsttagungen, der Herzschrittmacher und Arrhythmietagungen und die Geschäftsführer. Dadurch bedingt kann es zu Doppelnennungen kommen.

Insofern weicht diese Auflistung von der auf der Website der DGK angegebenen Reihenfolge der Vorsitzenden, Präsidenten, Tagungspräsidenten und Geschäftsführer.

Durch Anklicken des jeweiligen Portraitbildes können Sie zusätzlich den Lebenslauf einsehen.